Lerne jetzt Dein Hunger- und Sättigungsgefühl wieder bewusst wahrzunehmen!

Die meisten Übergewichtigen haben ihren Bezug zu ihrem Hunger- und Sättigungsgefühl vollkommen verloren. Sie essen, obwohl sie eigentlich schon lange satt sind weiter und sie beginnen zu essen aus anderen Gründen als Hunger. Auslöser sind oft Stress oder andere emotionale Gründe, die zur Kompensation dieser Gefühle beiträgt. Körperlicher Hunger ist aber nicht vorhanden. Bedeutet unser Körper verlernt wann wir wirklich hungrig und satt sind, weil wir ihm falsche Gewohnheiten antrainiert haben und diese sich so sehr in unserem Unterbewusstsein manifestiert haben, dass sie ganz normal geworden sind.

Wie aber esse ich wieder normal?

Iss bis Du richtig satt bist. Wir essen, bevor wir ein intensives Hungergefühl spüren. Die gleichmäßig über den Tag verteilte Nahrungsaufnahme verhindert Heißhungerattacken und eine unkontrollierte Kalorienaufnahme. Leider essen viele immer und ständig. Kleine Mahlzeiten hier und da, obwohl sie keinen Hunger haben. Am schlimmsten ist, wenn man nicht aufhört zu essen, obwohl man satt ist. Die anerzogenen Gewohnheiten, wie z.B. den Teller leer zu essen, haben das Verhalten geprägt und man handelt, ohne dass es einem bewusst ist.

Schlankness Online-Kurs GRATIS testen*!

*Unverbindlich und GARANTIERT ohne Kosten

Programmiere Dein Unterbewusstes mit unseren Mindtechniken auf einen schlanken und gesunden Körper.

Dein Körper verfügt über viele Regulationsmechanismen, die Hunger- und Sättigungszustände verursachen und so die Nahrungsaufnahme bestimmen. Im Zwischenhirn werden z. B. Signale wie Zustand der Fettreserven oder Füllungsgrad des Magens und des Darms empfangen und weiterverarbeitet. Insgesamt sind eine Vielzahl von Faktoren an der komplexen Regulation von Hunger- und Sättigungsgefühl beteiligt. Mit Sättigungsgefühl ist allerdings nicht dieser träge Zustand gemeint, wenn nach einem üppigen Mittagsmahl wie auf Kommando die Augen zufallen, zeitgleich die Arme und Beine bleischwer werden und Du am liebsten auf der Stelle einschlafen würdest. Eine Energieaufnahme bedeutet, dass Du Dich noch aktiv bewegen kannst. Ein Auto fährt nach dem Auftanken doch auch wieder mit Volldampf. Sinn der Nahrungsaufnahme ist es, sich richtig satt und zufrieden zu fühlen.

„Gib Deinem Körper so viel Energie, wie er braucht, aber gib ihm keine Reserven für die Tanks.“

Woran erkenne ich, dass ich satt bin?

Das erkennst Du daran, wenn Du genug gegessen hast und dein Magen das Gefühl der Zufriedenheit sendet. Du spürst dieses sanfte Gefühl im Solarplexus. In der Anfangsphase kommt es manchmal vor, dass man dieses warme Gefühl im Solarplexusbereich überhört und nicht richtig wahrnehmen kann. Wenn Du allerdings weiter isst, wirst Du feststellen, dass jeder weitere Bissen immer weniger gut schmeckt. Je mehr Du darauf achtest, desto mehr wirst Du feststellen, dass Du Dich immer unwohler fühlst. Das ist das richtige Signal, um mit dem Essen aufzuhören, weil Dein Körper genug Nahrung aufgenommen hat, auch wenn Du mit Deinem Verstandshirn der Meinung bist, Du könntest noch weiter essen, weil Du eigentlich noch nicht viel gegessen hast oder der Teller noch nicht leer ist.
Mach Dir keine Gedanken. Du kannst jederzeit wieder mit dem Essen beginnen, wenn Du hungrig bist. Iss immer dann, wenn Du wahren Hunger hast und höre auf zu essen sobald Du satt bist.  Halte Dich an diese einfachen Schritte und mache sie zu Deinem neuen Lebensstil. Verändere dabei Deine innere Haltung zu Dir selbst und gewinne mehr Selbstbestimmtheit und Eigenmacht.

So erreichst Du ohne viel Aufwand Dein Wunschgewicht

Online-Kurs GRATIS testen*!

*Unverbindlich und GARANTIERT ohne Kosten

Programmiere Dein Unterbewusstes mit unseren Mindtechniken auf einen schlanken und gesunden Körper.

Geschlecht: weiblich männlich

* Unverbindlich und GARANTIERT ohne Folgekosten

Mit dem Klick bist Du mit unserer Bestimmung zum Datenschutz einverstanden.
onlinekurs